Obwohl ich es besser wissen sollte - warum kleine Auszeiten so wichtig sind

Werbung


Es ist Freitag, das Wochenende ist vollgepackt mit Terminen und ich renne durch den Vormittag. Ich möchte die Zeit nutzen, während meine große Tochter im Kindergarten und nur die Kleine zu Hause ist, um noch möglichst viel vor dem Wochenende zu erledigen. Es ist 12 Uhr. Sie macht ihr Schläfchen und in den Stunden davor habe ich, die Große in die Kita gebracht, den Wocheneinkauf erledigt, Einkäufe verräumt, mich um die Kleine gekümmert, den Frühstückstisch abgeräumt, mit dem Kochen des Mittagessens schon mal angefangen und noch schnell mal über das Gästebad gewischt. Jetzt liege ich neben meinem Kind und ich bin total erledigt. Mir fehlt die Energie, mich wie geplant an den Schreibtisch zu setzen und die Zeit zum Arbeiten zu nutzen. Ich habe meinen Energietank leer gefahren und muss diesen erstmal wieder aufladen.

Auszeit genießen mit dem Tee von TeeFee
Auszeit genießen mit einem leckeren Tee und einer Streicheleinheit für den Hund

Energiereserven wieder aufladen

So wie sich beispielsweise der Akku eines Staubsaugers schneller entlädt, welcher längere Zeit auf Turbo benutzt wurde, genauso ist es mit unserer Energie. Wenn wir durch powern und uns keine Auszeiten gönnen, werden wir schneller müde und brauchen erstmal wieder eine gewisse Zeit um wieder aufzuladen. Was jedem einzelnen Kraft gibt, ist ganz individuell.


Das sind meine fünf Favoriten:

  1. Soul Food

  2. Bewegung z. B. durch Tanzen oder wer es ruhiger mag, durch Yoga

  3. Meditation

  4. Power Nap

  5. Mit einer Freundin telefonieren


Ich habe mich für die Kombination aus 1 & 2 entschieden. Meine kurze Auszeit verbringe ich damit, mir einen leckeren Tee zu machen und während der Tee zieht, reicht die Zeit für eine kleine Yogaeinheit, um ich wieder zu erden und diese Zeit ganz bei mir zu sein. Ich leite die Yogaeinheit mit einer kleinen Meditation ein. Super, dafür ist eine Klangschale, welche einen schönen und langanhaltenden Klang erzeugt.


Meine kurze Auszeit verbringe ich damit, mir einen leckeren Tee zu machen und während der Tee zieht, reicht die Zeit für eine kleine Yogaeinheit, um ich wieder zu erden und diese Zeit ganz bei mir zu sein. Ich leite die Yogaeinheit mit einer kleinen Meditation ein. Super, dafür ist eine Klangschale, welche einen schönen und langanhaltenden Klang erzeugt.
Me-Time mit dem Tee von TeeFee

Inspiriert für die Pausenkombi hat mich Teefee. Teefee hat drei Bio-Kräuter Teesorten herausgebracht, welche sich speziell an Eltern richten soll, um sich eine kleine Ruhepause im Alltag zu gönnen. Es ist ein hochwertiger Tee und lässt sich super mit der Teeflasche aufbrühen und kann durch eine Wärmehülle warmgehalten und auch mitgenommen werden.


Der Gedanke der hinter dieser "Auszeit Zeremonie" war, dass während der letzten zwei Jahre viele Eltern unter einer sehr starken Belastung gelitten haben und zu wenige Zeit zur Regeneration hatten. Und es stimmt. So einen Vormittag bzw. Tage wie ich ihn heute durchlebt habe, werden viele Eltern kennen. Wir hasten von einer Sache zur Nächsten, erledigen eine Aufgabe nach der anderen, kümmern uns um unsere Kinder, Tiere, Arbeit. Aber etwas ganz Wichtiges, ohne was das ganze nicht funktionieren würde, vergessen wir leider viel zu häufig - uns um uns selbst zu kümmern. Wir brennen aus, sind erschöpft und energielos. Und obwohl ich es besser wissen sollte, ist mir genau das heute auch passiert.


Um so wichtiger ist es, dass wir gegensteuern. Eine gute Methode, um schnell den Stresspegel zu senken, ist die Konzentration auf unterschiedliche Sinne. Das bedeutet, während wir z. B. über den Geschmackssinn den Tee schmecken und gleichzeitig den Geruch wahrnehmen, hilft es uns dabei, die Anzahl der Stresshormone im Körper zu reduzieren. Das Gehirn aktiviert unterschiedliche Bereiche, die diese Informationen verarbeiten und das unterstützt dabei schneller in die Entspannung zu kommen.


Ein visueller Reminder, erinnert mich im Alltag daran, immer mal wieder eine kleine Pause einzulegen
Mein Reminder erinnert mich daran, kleine Pausen im Alltag einzulegen

Als visuellen Reminder habe ich mir die Klangschale auf den Tressen in die Küche gestellt. Er soll mich daran erinnern, regelmäßig bewusste Pausen zu machen.




Jetzt wo diese Woche der Herbst den Sommer abrupt abgelöst hat, beginnt wieder die Zeit des Teetrinkens und es sich zu Hause gemütlich machen. Zusammen mit einer Klangschale und einem Teamaker sind die Tees eine schöne Geschenkidee für alle gestressten Mamas und Papas.


Pass auf dich auf

deine Anna